Hauptmenü
Anzeige

Johnny Depp / Foto: Harald Krichel via Wikimedia Commons
Johnny Depp / Foto: Harald Krichel via Wikimedia Commons

Während des Filmfestivals Camerimage soll Depp einen Preis in der Kategorie “Schauspieler mit besonderer visueller Empfindlichkeit“ bekommen.

Mit großer Freude wollten die Veranstalter Johnny Depp persönlich den Preis überreichen. Leider ist dies wegen der Pandemie nicht möglich. Das heißt, aber nicht, dass der Schauspieler ihn nicht bekommt. Er kann zwar persönlich in Thorn/Toruń nicht erscheinen, doch virtuell kann man alles machen und genau so wird er seinen Preis entgegennehmen. 

Während der Abschlusszeremonie wird der neueste Film des Schauspielers “Minamata“ gezeigt. Es ist die Geschichte des Fotografen W. Eugen Smith, der über Jahre dokumentierte, wie die Bewohner der Titelstadt Japans von einem Großkonzern vergiftet werden. Die Weltpremiere des Films fand bereits in Berlin statt. Dabei unterstreiche Depp, dass es wichtig ist, diese schockierende Geschichte weiterzuerzählen. Für seine Hauptrolle wurde er als Schauspieler mit besonderer visueller Empfindlichkeit gekürt. 

Der 28. Internationale Filmfestival EnergaCAMERIMAGE beginnt am 14. November.

 

FB


Twiter


Youtube