Hauptmenü
Anzeige

Im Zegrze-Stausee wurde ein Piranha-Fisch gefangen. 

Der Piranha fiel zusammen mit anderen Fischen in ein Netz, das auf der Höhe von Wierzbica aufgestellt wurde. Laut dem Fischer, der diesen Fisch gefangen hat, ist das ein Schwarzer Pacu aus der Piranha Art. Er kommt in Südamerika natürlich vor und ernährt sich von exotischen Nüssen, die ins Wasser fallen. Für Menschen ist er nicht gefährlich und eins ist sicher, er wird sich nicht vermehren. 

Der gefangene Fisch war besonders groß. Er wog drei Kilo. Laut den Fischern muss ein privater Besitzer den Piranha in den See geworfen haben. Eigentlich ist es verboten, solche Fische in Oberflächenwasser hineinzulassen. Diese Arten muss man eliminieren, weil sie eine Gefahr für die einheimischen Arten sind. Laut dem Fischer Andrzej Zieliński ist es unwahrscheinlich, dass diese Aquarienfische hier eine Bedrohung darstellen, da es vermutlich den Winter nicht übersteht. 

FB


Twiter


Youtube