Hauptmenü

Foto: Emanuela Janda/ PolenJournal.de
Foto: Emanuela Janda/ PolenJournal.de

 Der Kartoffelkuchen aus Masowien, genauer gesagt aus Siedlce, ist ein uraltes Rezept, das jedoch modifiziert wurde. Anfangs hat man dazu keine Eier oder Wurst dazugegeben. Doch im Laufe der Jahre wurde das Rezept um neue Zutaten bereichert. So hat sich nicht nur der Geschmack verbessert, sondern man wurde auch deutlich satter, nachdem man den Kuchen gegessen hat.

Zutaten:

  • 2kg Kartoffeln
  • 300g Speck
  • 200g Wurst
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Speck und Wurst klein schneiden.
  2. Zwiebel klein schneiden und Knoblauch in eine Schüssel durchpressen
  3. In einer Pfanne Öl warm machen. Zwiebel und Wurst anbraten.
  4. Auf einer anderen Pfanne Speck anbraten. Danach in zwei Teile teilen.
  5. Kartoffeln schälen, reiben und dann abgießen.
  6. Zu den fertigen Kartoffeln Wurst, eine Hälfte des Specks, Eier und Knoblauch geben. Alles umrühren und danach Salz und Pfeffer dazugeben.
  7. Die Backform mit Fett einschmieren. Dann die fertige Kartoffelmasse hinzu geben.
  8. Den Kartoffelkuchen 1,5-2 Stunden bei 160 Grad backen.
  9. Den fertigen Kuchen noch warm schneiden, mit dem restlichen Speck bestreuen und mit Sahne essen.

 

Guten Appetit!

FB


Twiter


Youtube