Hauptmenü
Anzeige

Foto: Senses / Facebook
Foto: Senses / Facebook

Das Restaurant Senses, das seit 2016 einen Michelin-Stern hält, wird erst ab Herbst wieder offen sein. 

Das Warschauer Restaurant Senses gilt als eines der besten Restaurants in Polen. Das zeigen sowohl renommierte Preise, als auch talentierte Köche, die hier gearbeitet haben, um sich später selber weiter zu entwickeln. Leider musste Senses wegen der Coronapandemie schließen. Viele warten jedoch mit großer Freude auf die Wiedereröffnung. Nun gaben die Vertreter per Social Media bekannt, dass es zwar noch kein genaues Datum gibt, wann Gäste wieder reingelassen werden, doch es wird vermutet, dass das im Herbst stattfinden wird. 

Vor einigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass Senses den Michelin Stern, den das Restaurant 2016 erhalten hat, weiter behalten wird. Das ist aber nicht die einzige Auszeichnung, die das Lokal gewonnen hat. Letztes Jahr stand Senses auf der Liste der 50 Best Discovery, die durch The World‘s 50 Best Restaurant erstellt wird. Zudem wird es auch immer besser durch die Inspektoren Gault&Millau beurteilt.

Veränderungen durch Corona

Der Reiseführer Michelin informiert regelmäßig, wie viele Restaurants nach der Pandemie wieder offen sind. In den letzten Wochen haben 66% der ausgezeichneten Lokale ihre Türen für Gäste geöffnet. Für viele war die Zeit der Schließung ein guter Zeitpunkt, um sich Gedanken über das Geschäft zu machen und um Veränderungen einzuführen. So wurde aus dem Restaurant Noma ein Burgerladen und dieser Schritt war ein Schuss ins Schwarze. Innerhalb von vier Stunden wurden über 1400 Burger verkauft und in den ersten Tagen des Sommers wurde das Interesse nicht geringer. Das französische Mirazur verkündete, dass es bald nicht nur ein neues Menü, sondern auch Lösungen geben wird. Auch in Chicago kam es zu Änderungen. Das Restaurant Alinea passte sich den Coronavorschriften an und begann Essen zu liefern.  

FB


Twiter


Youtube