Reisen mit Hund in der polnischen Bahn. Das müssen Sie mit Vierbeinern im Zug beachten

Die Reise mit einem Hund im Zug ist ein großes Abenteuer, sowohl für den Vierbeiner als auch für den Besitzer. Doch wie sieht das in Polen aus? Was muss man vor der Fahrt machen?

Weiterlesen ...
Samstag, 16. Oktober 2021
Hauptmenü
Anzeige

Breslau - Europäische Kulturhauptstadt 2015
Breslau - Europäische Kulturhauptstadt 2015

Fast 100 Mio. PLN wird die Regierung für die Projekte, die im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt (ESK) in Breslau veranstaltet werden, ausgeben. Im Programm sind über 1000 Veranstaltungen, die in Bereichen der Architektur, Film, Literatur, Musik, Visual Arts, Theater, Performance und Oper vorbereitet wurden. 

Das Programm „Europäische Kulturhauptstadt 2016“ fördert von dem Ministerium für Kultur und Nationales Erbe die Unterstützung der organisierten Veranstaltungen mit 99 Mio. PLN.

Im Jahr 2016 werden 96 Mio. PLN überwiesen, 3 Mio. 2017.  2015 überreichte die Regierung 20 Mio. PLN. 

Kulturministerin Małgorzata Omilanowska hob hervor, das Geld werde für Projekte im Rahmen von 32 Prioritäten ausgegeben. Der Regierung lag daran, dass die Projekte, die von dem Staatshaushalt finanziert werden, nicht nur mit Breslau verbunden sind, sondern auch mit anderen Städten Niederschlesiens und Polens, die „viel in die Kulturentwicklung investiert haben“. Wichtig war auch die Zusammenarbeit mit dem Ausland. 

Laut Omilanowska wurde das Programm so vorbereitet, dass es „ alle Kulturteilnehmer Polens in die Bahn der Europäischen Kulthauptstadt, in das Mikro- und Makroregionale, hineinziehen wird.“

„Wir glauben fest daran, dass das Projekt sehr ehrgeizig ist, womit es Breslau und Polen die Chance gibt, international einen guten Eindruck zu machen“, erklärte die Kulturministerin. 

Das langjährige Programm „Europäische Kulturhauptstadt 2016” wird von dem Nationalen Musikforum realisiert, einer Kulturinstitution der Gemeinde Breslau, der niederschlesischen Selbstverwaltung und der Kulturministerin, die es betreuen und koordinieren wird. 

 

Quelle: culture.pl

 

FB


Twiter


Youtube