Hauptmenü
Anzeige

Krzysztof Penderecki / Foto: Wikimedia Commons
Krzysztof Penderecki / Foto: Wikimedia Commons

Der bekannte polnische Komponist ist am 29.03. gestorben.

Krzystof Penderecki war ein atemberaubender Komponist. Er ist in einer Familie mit armenischen Wurzeln aufgewachsen. Anfangs lernte er Geige spielen und hatte Unterricht beim Komponisten Franciszek Skołyszewski. Danach studierte er Komposition an der Staatlichen Hochschule für Musik in Krakau/Kraków in der Klasse von Artur Malawski. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte er 1959 auf dem Festival Warschauer Herbst. Auf dem zweiten nationalen Wettbewerb für junge Komponisten gewann er seine ersten Preise. Krzysztof Penderecki, der vom britischen Guardian zum "wahrscheinlich größten lebenden polnischen Komponisten" ernannt wurde, komponierte vier Opern, acht Sinfonien und eine Reihe anderer Orchesterwerke. Besonders bekannt sind die “Lukas-Passion“ (Pasja wg Świętego Łukasza) und “Das polnische Requeim“ (Polskie Requiem). Seine Werke wurden mehrmals in Filmen benutzt u. a. im “Massaker von Katyn“ (Katyń) von Andrzej Wajda. 

Seine weltweite Bekanntheit erlangte der Komponist durch avantgardistische Werke aus den 1960er Jahren, wie "Das Klagelied für die Opfer von Hiroshima" (Tren Ofiarom Hiroszimy) oder "Die Lukas-Passion"(Pasja wg Świętego Łukasza). Die Lulas-Passion wurde für das 700-jährige Jubiläum des Doms in Münster geschrieben, wo die Uraufführung am 30.03.1966 stattgefunden hat. Es war der Wendepunkt in der Karriere des Künstlers. In den 1970er Jahren galt er als ein Avantgarde-Künstler, was sich u.a. in der Ungenauigkeit manifestierte, die durch die Aufnahme von Partituren eine breite Interpretation der Werke ermöglichte. Das irritierte oft die Ausführenden. Seine Musik ist nicht gerade einfach. Zudem wurden die Werke auf eine besondere Art konstruiert - die Originalwerke wurden um weitere Teile erweitert, wodurch die nachfolgenden Aufführungen gleichzeitig zu Uraufführungen wurden.

Krzystof Panderecki hat den Titel Honoris causa an mehreren Universitäten. Er war Ehrenmitglied der wichtigsten Kunst- und Wissenschaftsakademien sowie Honorarprofessor vieler angesehener Kunstschulen. Er bekam den Orden des Weißen Adlers und für seine Arbeit wurde er mit hohen in- und ausländischen Auszeichnungen und prestigeträchtigen Preisen, darunter fünf Grammy-Auszeichnungen, geehrt. Krzysztof Penderecki war auch als Dirigent bekannt und führte Symphonieorchester in der ganzen Welt. Jahrelang lebte er im renovierten Herrenhaus in Lusławice. 

Er starb im Alter von 86 Jahren.

 

FB


Twiter


Youtube