Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Freitag, 21. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Edyta Rożek / Facebook
Foto: Edyta Rożek / Facebook

Ein polnischer Fischer entdeckte Ende 2019 einen untypischen Fund in seinem Fang. Eine alte Glasflasche mit einem Brief darin war in seinem Fischernetz.

Flaschenpost kennt man aus Geschichten, die in der Kindheit oft erzählt wurden. Letztens wurde so eine in Polen im Frischen Haff/Zalew Wiślany gefunden. Ein Fischer fand die durchsichtige Glasflasche mit einem Korken aus Porzellan in seinem Netz. Drinnen befand sich eine schon gelbe Papierrolle. Er brachte das untypische Fundstück nach Hause und stellte es als Deko auf. Edyta Rożek, die Schwester des Fischers, postete später ein Foto der Flasche bei sich auf Facebook. 

„Mein Bruder fing diese Flasche während er im Frischen Haff/Zalew Wiślany fischte. Er stellte sie bei sich daheim im Regal auf. Sie stand so einen ganzen Monat. Obwohl er sah, dass da ein Brief drin war, machte er sie nicht auf“ – erzählte sie später im Interview mit Dziennik Bałtycki. 

Ihre Neugier war zu groß und sie öffnete die Flasche. Das Papier war gelb und an einigen Stellen abgerieben. Der Text wurde mit blauer Tinte auf Deutsch geschrieben. Es stellte sich heraus, dass die Flasche rund 90 Jahre alt ist. Sie wurde am 8. Juli 1929 vom Kahlberg-Dampfer auf dem Weg von Danzig/Gdańsk nach Pilawa/Piława ins Wasser geworfen. Die Nachricht wurde von Erich Sanittera unterschrieben, und die angegebene Adresse zeigt die Muhlenstraße 34 im heutigen Waldenburg/Wałbrzych. Der damaliger Waldenburger schickte wahrscheinlich seinen Brief in einer Flasche während seines Urlaubs in Gdańsk/Danzig oder auf der Frischen Nehrung/Mierzeja Wiślana ab. 

Interessanterweise ist der historische Fund in Kahlberg/Krynica Morska nicht der einzige. Vor zwei Jahren stießen die Bibliothekare aus Gdynia/Gdingen am Strand von Rowe/Rowy auf eine Flaschenpost, die von der 11-jährigen Hanna, einer Bewohnerin der deutschen Stadt Sellin, geschrieben wurde.

FB


Twiter


Youtube