Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Gabriela Barnat / Foto: Instagram
Gabriela Barnat / Foto: Instagram

Gabriela Barnat hat an der Miss Global 2020 teilgenommen. Gewonnen hat sie jedoch nicht.

Gabi Barnat führte vor nicht langer Zeit ein ganz normales Leben. Sie lebte in Warschau/Warszawa und arbeitete bei LifeTube als Vertriebs- und Strategiedirektor. Vor einem Jahr packte sie jedoch ihre Koffer und wanderte nach Kolumbien aus, um dort aus einer anderen Perspektive auf ihr Leben zu schauen. Das ist nicht ihre erste längere Reise, denn als sie 24 Jahre alt war, ist sie auf eine Weltreise gegangen. Dabei inspirierte sie sich die Stammesmode zu erforschen. Auf ihrem Instagramprofil kann man verschiedene Stile sehen, die an ethnische Kulturen aus der ganzen Welt anknüpfen. Die atemberaubenden Bilder wurden von ihrem Partner Fiann Paul gemacht. Er gehört zu den besten Fotografen der Welt und zudem ist er ein Profiathlet mit der höchsten Anzahl von Guinness-Rekorden in einem Sportfeld. 

Die hübsche Polin interessierte sich immer für Mode, doch erst vor einem Jahr beschloss sie für ihre Träume zu kämpfen. In den letzten Monaten ist sie auf der TEDx aufgetreten. Sie hat ihre eigene Influencer-Marketing Agentur eröffnet und sie war auf der Titelseite des Magazins Harper´s Bazaar zusammen mit den Teilnehmerinnen des Projekt Evoque – I´m on the move. Zusätzlich wurde sie für die Miss Global Poland nominiert. Anfang dieses Jahres traf sie sich mit den anderen 60 Kandidatinnen aus aller Welt um sich zwei Wochen lang für die Gala in Mexiko vorzubereiten. Barnat war sehr stolz darauf Polen repräsentieren zu dürfen. Für sie ist das eine Gelegenheit, Frauen aus aller Welt zu treffen, Beziehungen aufzubauen und Erfahrungen auszutauschen. Bei der Fertigstellung der Kostüme waren ihr polnische Designer behilflich - Angelika Józefczyk, Patrycja Plesiak, Katarzyna Dacyszyn, Magdalena Urban und Kamil Hala. Neben der Vorführung der Kleider, der Tanzchoreographien und Fotosessions, werden die Teilnehmerinnen auch an Wohltätigkeitskampagnen beteiligt sein. Das gehört schon seit Jahren zu dem Programm. Den Wettbewerb gewann die Polin jedoch nicht. Die Krone ging an Karolína Kokešová. 

Die eigene Entwicklung

Die Interessen von Gabi passen sehr stark zum Thema von Miss Global, das lautet: Empowering Women, Embracing Cultures, Embodying the Beauty Within. Der Vortrag, den sie bei TEDxKaunad hielt, richtete sie an Frauen. Es ist die Geschichte ihres Lebens über die Entwicklung ihrer eigenen Weiblichkeit, die durch das Modeln, die persönliche Entwicklung, Treffen mit Frauen aus Stämmen und ihrem Finale auf einer Matte geführt hat. Bei ihrem Auftritt erklärte die hübsche Polin, wie Sport ihr hilft ihre Weiblichkeit, sowohl von Außen als auch von Innen zu entwickeln.

 

FB


Twiter


Youtube