Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Schloss Fischbach Foto: MarekGaworski
Schloss Fischbach Foto: MarekGaworski

Besucher und Gäste des Schlosshotels Zamek Karpniki (Fischbach) können im Sommer anspruchsvolle Klassik- und Chansonkonzerte erleben.

Die Reihe beginnt am 13. Juli 2019 mit klassischen und modernden Werken von Johann Sebastian Bach bis zu Béla Kovács. Interpretiert werden sie von Ewa Antosik an der Violine, Dominika Łukasiewicz an der Klarinette sowie Krzysztof Gortatowski am Flügel. Alle drei verfügen über jahrzehntelange Erfahrung auf polnischen und internationalen Bühnen und sind seit vielen Jahren an der Niederschlesischen Oper von Jelenia Góra (Hirschberg) tätig.

Weiter geht es am 27. Juli mit dem Magda Brudzińśka Klezmer Trio. Die Band um Sängerin und Bratschistin Magda Brudzińska zählt zu den derzeit bekanntesten europäischen Vertretern des Genres. Musikalisch unterstützt wird sie von Marcin Wiercoch am Akkordeon und Piotr Południak am Kontrabass, die wie Brudzińska über eine abgeschlossene Klassikausbildung verfügen. Kenner der Szene schätzen die authentische Verbindung traditioneller Klezmersounds mit Elementen des Jazz, Pop, Folk und der Klassik.

 

„Haben Sie schon mal im Dunkeln geküsst?“, fragt das Duo Maliziös am 31. August das Publikum. Antje Hebenstreit ist Sängerin und Pianistin, Sibylle Sachs Sängerin und Schauspielerin. Gemeinsam bringen sie in ausgefeilter szenischer Form bekannte und weniger bekannte Lieder von Marlene Dietrich über Edith Piaf bis hin zu Zarah Leander auf die Bühne. Auf die Gäste wartet an diesem Abend ein spritziger Liederabend zwischen Romantik, Humor und Erotik. Alle Konzerte sind öffentlich. Eintrittskarten gibt es über die Homepage des Schlosshotels oder direkt vor Ort.

www.schlossfischbach.de

FB


Twiter


Youtube