Papier: Der stille Augenzeuge der Geschichte

Seit Anbeginn der Zeit begleitet das Papier den Menschen und hat einen nicht unbedeutenden Einfluss auf sein Leben. Oft wird das Papier jedoch unterschätzt und dass, obwohl es so manche faszinierende Geschichten erzählen könnte. Eine von ihnen wäre bestimmt die Geschichte des Papierhandwerks in Bad Reinerz/Duszniki-Zdrój.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 20. Februar 2020
Hauptmenü
Anzeige

MaltaFestival / Foto: Maciej Zakrzewski
MaltaFestival / Foto: Maciej Zakrzewski

Rund 700 Künstler aus 15 Ländern und unterschiedlichen Genres wie Tanz, Theater, Musik und visuelle Kunst treten vom 21. bis 30. Juni beim Malta-Festival in Poznań (Posen) auf.

„Die Armee des Individuums“ lautet das Leitthema des Festivals, das sich aktuellen Bedrohungen durch Krieg, Gewalt und die Einschränkung individueller Freiheiten widmet. Kuratiert wird das Festival von dem angolanisch-portugiesischen Künstler Nástio Mosquito, der zur Eröffnung eine eigene Installation zum Leitthema zeigt. Insgesamt gibt es fast 200 Veranstaltungen im Rahmen des Festivals, zahlreiche kostenfrei und im öffentlichen Raum. Zum Abschluss wird es ein großes Musiktheater mit dem Titel „Operetka! Żyjesz w matrixie“ (Operette! Du lebst in der Matrix) geben. Zu den bekanntesten Liedern von Bands wie Abba, Portishead oder der polnischen Gruppe Manaam gibt es eine visuelle Installation der Künstlerin Alicja Biała. Sie zeigt Bilder, die sie für den kritischen Gedichtband unter dem Titel „Polen - ein Strauß patriotischer Lieder“ von Marcin Świetlicki angefertigt hatte.

www.malta-festival.pl 

 

FB


Twiter


Youtube