1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Klar

13°C

Warszawa

Klar

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 7 km/h

  • 25 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 27°C 12°C

  • 26 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 29°C 16°C

Teilweise bewölkt

16°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 78%

Wind: 11 km/h

  • 25 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 28°C 16°C

  • 26 Aug 2019

    Gewitter 30°C 15°C

Bewölkt

17°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 68%

Wind: 13 km/h

  • 25 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 27°C 16°C

  • 26 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 30°C 16°C

Überwiegend bewölkt

13°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 11 km/h

  • 25 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 27°C 13°C

  • 26 Aug 2019

    Gewitter 30°C 15°C

Überwiegend bewölkt

16°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 13 km/h

  • 25 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 28°C 16°C

  • 26 Aug 2019

    Gewitter 31°C 16°C

Klar

16°C

Gdansk

Klar

Feuchtigkeit: 82%

Wind: 4 km/h

  • 25 Aug 2019

    Sonnig 26°C 15°C

  • 26 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 27°C 13°C

Teilweise bewölkt

12°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 87%

Wind: 9 km/h

  • 25 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 26°C 12°C

  • 26 Aug 2019

    Überwiegend sonnig 28°C 16°C

Parawaning an der Ostsee

Ausländische Urlauber sind oft verwundert, wenn sie die polnischen Strände zum ersten Mal sehen. Auf denen kann man nämlich wegen der vielen Windschütze – Parawan, nur wenig Sand sehen. Was für die Bewohner Polens völlig normal ist, ist für Ausländer ziemlich verrückt. Was haben also die Polen mit dem Parawan? 

Weiterlesen ...
Sonntag, 25. August 2019
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Patrycja Urban
Foto: Patrycja Urban

Das berühmte Stettiner Paprikagulasch stammt von 1967 und wird Wojciech Jakacki zugeschrieben, dem Direktor des staatlichen Seefischerei- und Fischverarbeitungsunternehmen in Stettin. Als Inspiration sollte vermutlich eine westafrikanische Delikatesse dienen – das so genannte „Chop-Chop“. 

 Zutaten:

 

  • ca. 250 g geräuchertes Fisch (z. B. Makrele)
  • 100 g Reis
  • 1 Möhre
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2/3 Glass Brühe
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, 2 Teelöffel süßer Paprika, ½ Teelöffel scharfer Paprika

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Vom Fisch die Haut und Gräte entfernen, damit nur das Fleisch übrig bleibt. Reis in gesalztem Wasser kochen.
  2. Die Möhre und Petersiliewurzel schälen und reiben. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. 2 Esslöffel Pflanzenöl in der Pfanne aufwärmen und die Zwiebel leicht anbraten.
  4. Das geriebene Gemüse und 1 Esslöffel Öl hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 3 min. braten.
  5. Brühe eingießen, alles miteinander vermischen und kochen bis das Gemüse weich wird (ca. 10 min.).
  6. Fisch, Paprika und Reis hinzugeben und noch 4 min. aufwärmen. Zum Schluss Tomatenmark dazugeben und vermischen.
  7. Fertig! Das Gericht warm oder kalt mit Brot genießen.

 

 

 

 

FB


Twiter


Youtube