Hauptmenü
Anzeige

Bild: Patrycja Urban
Bild: Patrycja Urban

Der mit Zwiebel und Mohn überdeckte Hefeteig ist ein Gebäck, das die Lubliner Küche charakterisiert. Das Zwiebelgebäck ist eins der meistgeschätzten Gerichte der Woiwodschaft Lublin.

 

Zutaten:


Teig:

50g frische Hefe
1 Teelöffel Zucker
500g Mehl
1 Glas warmer Milch
1 Ei
2 Teelöffel Salz

Füllung:
60g Butter
2 Zwiebeln
3 Löffel Mohn
1 Teelöffel Salz
2 Löffel Öl

Zusätzlich:
1 Ei

Zubereitung:


Füllung:

  1. Die Zwiebeln einen Tag früher vorbereiten. Zwiebeln in große Würfel schneiden, im siedenden Wasser 1-2 Minuten kochen und abgießen.
  2. Warme Zwiebeln mit Mohn, Salz und Öl mischen.
  3. Das Ganze schnell in ein Einmachglas geben und schließen. Sobald es gekühlt ist, in den Kühlschrank stellen.

Teig:

  1. Hefe mit Zucker, 2 Teelöffeln Mehl und einem halben Glas warmer Milch mischen. Zum Wachsen wegstellen.
  2. Butter schmelzen lassen und die restliche warme Milch dazugeben. Sauerteig mit geschmolzener Butter zu Mehl und Salz dazugeben.
  3. Das Ei mit einer Gabel aufschlagen und zu den gemischten Zutaten geben.
  4. Das Ganze gut durchkneten und dann für 1 Stunde zum Wachsen stehen lassen.
  5. Den gewachsenen Teig noch einmal durchkneten und dann in 14 Stücke teilen. Jedes Stück ausrollen und auf ein Blech mit Backpapier drauflegen.
  6. Ein Ei aufschlagen und die Ränder damit einschmieren. 
  7. Zwiebeln mit Mohn auf den Teig drauflegen und 30 Minuten wachsen lassen.
  8. Bei 180 Grad 20 Minuten lang backen.              


  

FB


Twiter


Youtube