1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

-4°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 80%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Teilweise bewölkt 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 0°C -6°C

überwiegend Klar

-3°C

Wroclaw

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 27.36 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Schneefall 1°C -3°C

überwiegend Klar

-2°C

Poznan

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 1°C -2°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 3°C -2°C

Überwiegend bewölkt

-3°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 0°C -3°C

überwiegend Klar

-3°C

Opole

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 28.97 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneefall 0°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt 1°C -4°C

Bewölkt

1°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 2°C 0°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 4°C 0°C

Bewölkt

-3°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 24.14 km/h

  • 03 Jan 2019

    Schneeschauer 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Überwiegend bewölkt -2°C -5°C

Die schlimmsten Fehltritte der Touristen in Polen

Eine kurze Zusammenfassung.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 16. Januar 2019
Hauptmenü

Kulinarische Inspirationen aus der polnischen Küche.

 

1. Piroggen 

Zutaten: 

300g Mehl

200g warmes, gekochtes Wasser

500g Kartoffeln

150-200g Quark

1 Zwiebel

Butter zum Braten

Salz

Pfeffer 

 

Zubereitung: 

1. Kartoffeln schälen und im gesalzten Wasser kochen.

2. Zwiebel klein schneiden und in Butter leicht anbraten. 

3. Mehl in Schüssel geben, warmes Wasser langsam eingießen und mit einem Löffel verrühren. 

4. Wenn sich Mehl mit Wasser gut vermischt haben, Teig aus der Schüssel nehmen und kneten. 

5. Teig in eine Kugel formen und mit einem Tuch verdecken. 

6. Gekochte Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer stampfen. 

7. Quark mit einer Gabel zerdrücken und mit Kartoffeln und Zwiebel vermischen. Würzen. 

8. Teig dünn ausrollen und mit einem Glas Kreise ausschneiden. 

9. Auf jeden Kreis ein Löffel Kartoffelfüllung drauf tun. Jeden Kreis zusammenfalten und die Ränder zusammendrücken, dabei darf die Füllung nicht an die Ränder gelangen. 

10. Gesalztes Wasser mit einem Löffel Öl aufkochen und die fertigen Piroggen ins Wasser tun. Ca. 3-5 Minuten kochen. 

11. Piroggen mit einem Schlitzlöffel aus dem Topf herausnehmen und auf einem Teller servieren. Am besten mit gebratener, klein geschnittener Zwiebel genießen.

 

2. Kulebiak mit Sauerkraut und Pilzen 

Zutaten: 

Teig 

500g Mehl 

50g frische Hefe 

200 ml Milch 

2 Eier 

50g Butter oder Öl 

1 Teelöffel Zucker 

1 Teelöffel Salz 

Füllung 

40g getrockneter Pilze 500g Sauerkraut 3 Löffel Öl 1 Zwiebel Gewürze: Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Piment, 2 Teelöffel Kümmel, 1 Löffel Majoran 

 

Zubereitung: 

Hefeteig 

1. Mehl in die Schüssel geben, ein Loch formen, zerbröckelte Hefe reintun und Zucker draufstreuen. 

2. Stufenweise warme Milch in das Loch gießen und mit Hefe mischen. 

3. Alles mit einem Tuch bedecken und 10 Minuten wachsen lassen. 

4. Zum Teig Salz und Eier dazugeben. Mit einem Löffel mischen. 

5. Danach Öl oder geschmolzene Butter dazutun und 10-15 Minuten lang durchkneten, bis eine glatte Konsistenz entsteht. 

6. Den Teig in eine Kugel formen, in eine Schüssel geben und für 1 Stunde an einen warmen Ort stellen. 

 

Füllung 

1. Getrocknete Pilze in einen größeren Topf rein geben und mit einem Glas warmen Wasser begießen. Lorbeerblatt und Piment dazugeben. 

2. Sauerkraut dazutun, mischen und aufkochen. Deckel auf den Topf geben und 30 Minuten lang kochen, bis alles weich wird. Ein paar Mal durchrühren. 

3. Danach Deckel runternehmen und noch ca. 10 Minuten lang kochen, damit die Flüssigkeit verdunstet. 

4. Lorbeerblatt und Piment entfernen. Kümmel und Majoran dazugeben. Das Ganze dann auf ein Brett legen und zerhacken. 

5. Zwiebel in Würfelchen schneiden und in einer Pfanne bisschen anbraten. 

6. Sauerkraut dazugeben, ca. 5 Minuten braten und die ganze Zeit rühren. Danach abkühlen lassen. 

 

Backen 

1. Teig auf ein Backbrett legen, bisschen kneten und in zwei Teile teilen. Die erste Hälfte in eine Viereckform ca. 30x35 cm ausrollen. Die Hälfte der Füllung drauf tun, aber 1,5 cm Abstand vom Rand halten. 

2. Entlang der längeren Seite zusammenrollen und die Ränder zusammendrücken. Backpapier einfetten und die Rolle drauflegen. 

3. Eigelb mit einem Löffel Wasser verrühren, dann die Teigrolle an der Oberfläche einschmieren, mit Kümmel bestreuen und ins Backpapier einrollen, aber 2 cm Freiraum lassen, damit der Teig wachsen kann. Mit dem zweiten Teig dasselbe machen. 

4. Beide Teige auf ein Blech legen und 20 Minuten wachsen lassen. 

5. 40-45 Minuten bei 180 Grad backen.

 

3. Pilzsosse 

Zutaten: 

500g Pilze 

500ml Sahne 

1 Zwiebel 

Salz 

 

Zubereitung: 

1. Pilze schälen und in Scheiben schneiden. 

2. Zwiebel in Würfelchen schneiden und zusammen mit den Pilzen so lange braten, bis sie weich werden. 

3. Sahne dazugeben und aufkochen lassen. Alles mit Salz würzen. 

4. Wenn die Soße zu flüssig ist, kann man sie mit Mehl verdicken.

 

 

4. Heringe mit Paprika 

 

Zutaten: 

500g Hering Filets – Matjes 

1 Zwiebel 

1 rote Paprika 

3 Löffel Essig 

2 Gläser Milch 

Zahnstocher 

 

Zubereitung: 

1. Matjes eine Stunde in Milch einweichen. 

2. Paprika und Zwiebel in Scheiben schneiden. 

3. Auf jeden Hering Paprika und Zwiebel legen, einwickeln und mit Zahnstochern zusammenstecken. 

4. Die Heringe in ein großes Glas tun und mit Essig begießen. 

5. Für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach sind sie fertig. 

 

5. Pilzsuppe

 

Zutaten: 

1kg Pilze z.B. Maronenpilze 

2 Zwiebeln

Ein halber Würfel Butter 

2-3 Liter Wasser 

0,5-1kg Kartoffeln 

1 Packung frischer Suppengemüse 

2 Lorbeerblätter 

ein paar Pfefferkörner 

ein paar Pimentkörner 

 

Zubereitung: 

1. Pilze waschen und in Scheiben schneiden. 

2. ¼ der Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die klein geschnittene Zwiebel leicht anbraten 

3. Die restliche Butter und Pilze dazugeben und so lange braten, bis das Wasser von den Pilzen verdunstet. 

4. Suppengemüse und Kartoffeln schälen. Karotten in Streifen, Sellerie und Pore in Scheiben und Kartoffeln in Würfel schneiden, Petersilie zerkleinern. 

5. Wasser in Topf gießen, bisschen salzen, das Gemüse reintun und kochen. 

6. Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Pimentkörner in den Topf dazugeben. 

7. So lange kochen, bis die Kartoffeln weich sind, dann Pilze mit Zwiebel dazu tun und noch 10 Minuten kochen. 

 

6. Blätterteigpastete

 

Zutaten: 

Blätterteig 

 

Füllung

300g Pilze 

250g Sauerkraut 

3 Löffel Öl 

1 Zwiebel 

1 Ei zum schmieren 

1 Teelöffel Kümmel oder Sesam 

Salz 

Pfeffer 

 

Zubereitung: 

1. Sauerkraut kochen. Pilze schälen und reiben. 

2. Zwiebel klein schneiden, mit Pilzen braten. Sauerkraut dazugeben und würzen. 

3. Blätterteig ausrollen, Füllung drauf tun, zusammenrollen und ein wenig zusammenpressen. 

4. Teig mit Füllung in Vierecke schneiden, auf Blech legen. Mit gerührtem Ei beschmieren und mit Kümmel oder Sesam bestreuen. 

5. Bei 180 Grad 30 Minuten lang backen.

 

7. Weihnachtstarte

 

Zutaten: 

Mürbeteig 

1 ¾ Glas Mehl 

100g Butter 

1 Teelöffel Salz 

1 Ei + 1 Eigelb 

3 Löffel kaltes Wasser 

 

Sauerkraut: 

500g Sauerkraut mit Karotten 

3 Löffel Olivenöl 

2 Löffel Butter 

½ Teelöffel Kümmel 

1 Zwiebel 

½ Glas Weißwein 

½ Glas getrockneter Moosbeere Pilze 

200g gefrorener Pilze z.B. Maronenpilze oder Steinpilze 

2 Löffel Olivenöl 

2 klein geschnittene Knoblauchzehen 

1 Löffel Butter 

½ Löffel Mehl 

1 Löffel gehakter Petersilie 

 

Zubereitung: 

1. Zutaten für den Teig zusammenmischen und kneten. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank für 30 Minuten legen. 

2. Sauerkraut waschen und abseihen. 

3. In einen Topf Olivenöl und Butter schmelzen lassen. Kümmel und klein geschnittene Zwiebel reintun und leicht anbraten. 

4. Sauerkraut und Wein in den Topf dazugeben, würzen und aufkochen. 

5. Mit einem Deckel zudecken und bei geringer Hitze 30 Minuten lang kochen. Hin und wieder rühren. Sollte das Sauerkraut am Topf kleben bleiben, kann man paar Löffel Wein dazutun.

6. 5 Minuten vor dem Ende getrocknete Moosbeeren dazugeben. 

7. Pilze unter warmen Wasser auftauen und dann abtrocknen. 

8. Auf einer Pfanne Öl aufwärmen und die klein geschnittene Knoblauchzehen leicht anbraten. 

9. Pilze in Streifen schneiden, zum Knoblauch geben und würzen. Ca. 2-4 Minuten braten. Am Ende Butter dazugeben. 

10. Ein Paar Löffel Wasser und Mehl reintun, mischen und ca. 1 Minute dämpfen. Zu Letzt mit Petersilie mischen und alles zum Sauerkraut geben und verrühren. 

11. 2/3 des Teigs abschneiden und den Rest in den Kühlschrank zurück stellen. 

12. Den Teig ausrollen, dann in die Tarteform legen, mit einer Gabel anstehen und 8 Minuten bei 180 Grad backen. 

13. Den restlichen Teig aus dem Kühlschrank rausnehmen, ausrollen und in Streifen schneiden. 

14. Auf den warmen Teig Füllung drauf tun, die ausgeschnittenen Teigstreifen drauflegen und 25 Minuten backen. 

 

8. Lachsrollen 

 

Zutaten:

200g cremigen Quark 

1 Teelöffel geriebener Meerrettich 

300g geräucherter Lachs 

Salz 

Weißer Pfeffer 

Schwarzer Pfeffer 

 

Zubereitung: 

1. Quark mit Meerrettich mischen. Sollte der Quark sehr dickflussig sein, dann ein Löffel Sahne dazugeben. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen. 

2. Lachsfilets mit dem vorbereiteten Käse schmieren und eng zusammenrollen. 

3. Die fertigen Rollen für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

4. Rollen in 2cm breite Scheiben schneiden, auf einer Platte legen und mit frisch gemaltem schwarzen Pfeffer bestreuen.

 

9. Nudelflecke mit Sauerkraut und Pilzen 

 

Zutaten: 

200g Nudelflecke 

50g getrockneter Pilze, am besten Dickröhrlinge 

500g Sauerkraut 

1 große Zwiebel 

2 Löffel Rapsöl 

½ Löffel Petersilie 

Salz 

Pfeffer 

½ Teelöffel Kümmel 

1 Teelöffel 

Zucker 

  

Zubereitung: 

1. Pilze waschen, in eine Schüssel stellen, ein Glas kaltes Wasser dazugeben und die ganze Nacht wässern. Danach alles in einen Topf tun und 20 Minuten kochen. Die Pilze abgießen und das Wasser behalten. Pilze in kleine Stücke schneiden. 

2. Sauerkraut waschen, abgießen und zerhacken. 

3. Zwiebel klein schneiden und in Öl leicht anbraten. Sauerkraut dazugeben und würzen. 1 Minute braten und die ganze Zeit rühren. Pilze dazu tun und noch 1 Minute braten. 

4. Das Wasser von den Pilzen in die Pfanne zu den gebratenen Zutaten dazugeben, ein Deckel drauf tun und 20 Minuten kochen. Ab und zu mischen. Später den Deckel weglegen und noch 10 Minuten kochen, damit das Wasser verdunstet. Mit zerhackter Petersilie bestreuen. 

5. Nudelflecke im gesalzenen Wasser kochen und später abgießen. 

6. Nudelflecke mit dem Sauerkraut und Pilzen mischen. 

 

10. Brauner Lebkuchen 

 

Zutaten: 

125g Butter 

250g braunen Zucker 

2 Löffel Honig 

2 Löffel Pflaumenmus 

4 Teelöffel Lebkuchengewürz 

1 Teelöffel Zimt 

2 Löffel bitterer Kakao 

2 Teelöffel Natron 

2 Löffel Getreidekaffee 

250ml Milch 

2 Eier 

300g Mehl 

Ein paar Löffel Pflaumenmus 

Ein paar Löffel Wasser 

1 Schokolade 

 

Zubereitung: 

1. Den Backofen auf 180 Grad aufwärmen. Springform mit Fett beschmieren. 

2. Butter im Topf schmelzen lassen, Zucker dazugeben und verrühren. Honig, Pflaumenmus, Lebkuchengewürz, Zimt und Kakao dazugeben und 1 Minute bei geringer Hitze aufwärmen. 

3. Topf vom Herd runternehmen, 1 Minute abwarten und dann Natron, Getreidekaffee, Milch und geschlagene Eier dazugeben und schnell mit einem Löffel mischen. 

4. Während des Mischens langsam das gesiebte Mehl dazugeben. 

5. Die Masse in die vorbereitete Form geben und 45 Minuten backen. 

6. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, mit einem Messer in zwei Hälften schneiden und in der Mitte Pflaumenmus drauf tun. 

7. In einem kleinen Topf ein paar Löffel Wasser geben, Schokolade reintun und aufkochen. Mit der Schokoladenglasur den fertigen Kuchen begießen. 

 

 

11. Butterkekse 

 

Zutaten: 

200g Butter 

½ Glas Puderzucker 

2 Gläser Mehl 

½ Teelöffel Salz 

½ Teelöffel Backpulver 

 

Zubereitung: 

1. Weiche Butter mit Puderzucker verrühren. 

2. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen. 

3. Die Hälfte des Mehls zur Butter dazugeben und verrühren. 

4. Das Ganze auf ein Blech legen und stufenweise das restliche Mehl hinzutun und kneten. Je länger man den Teig knetet, desto weicher wird er. 

5. Bisschen Mehl auf ein Backblech streuen und dann den fertigen Teig dort ausrollen. Mit Förmchen Kekse ausschneiden und auf ein Blech legen. 

6. Bei 180 Grad 10-15 Minuten backen. 

7. Die fertigen Plätzchen je nach Wunsch, z.B. mit bunten Streuseln dekorieren. 

 

12. Königlicher Käsekuchen 

 

Zutaten: 

Kuchenboden 

300g Mehl 

3 Löffel Kakao 

200g kalter Butter 

150g Zucker 

2 Eier 

2 Teelöffel Backpulver 

Prise Salz 

Käsekuchenmasse 

1kg gemahlenen Quark 

5 Eier 

1 Packung Sahnepuddingpulver oder Vanillepuddingpulver 

100g Butter 

 

Zubereitung: 

Käseboden 

1. Butter in Würfel schneiden und alle Zutaten für den Kuchenboden miteinander vermischen und kneten. 

2. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

3. Später den Teig in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte noch Mal in Folie einwickeln und in die Gefriertruhe legen. Die zweite Hälfte auf dem Blech auslegen. 

 

Käsekuchenmasse 

1. Butter schmelzen und dann abkühlen lassen. 

2. Eier mit Zucker ca. 3 Minuten schlagen. Butter und Puddingpulver dazugeben und mischen. 

3. Käse dazutun und weiter mischen, aber ganz langsam, bis sich alles gut vermischt. 

4. Käsekuchenmasse auf den Kuchenboden legen und verteilen. 

5. Die zweite Hälfte des Käsebodens in Stücke reissen und auf die Käsekuchenmasse legen. 

6. 1 Stunde bei 170 Grad backen und danach noch 1 Stunde bei offener Backofentür im Backofen lassen. 

7. Vor dem Servieren am besten im Kühlschrank abkühlen.

FB


Twiter


Youtube