Hauptmenü
Anzeige

Bad Warmbrunn / Foto: SuperGlob via Wikimedia Commons
Bad Warmbrunn / Foto: SuperGlob via Wikimedia Commons

Die Zeit rund um den 1. Mai wird in Polen traditionell für einen Kurzurlaub genutzt, da dort auch der 2. und 3. Mai staatliche Feiertage sind. Und so startet man in dieser Zeit auch im Hirschberger Tal mit Kultur- und Unterhaltungsprogrammen in die Saison.

Im romantischen Schlosspark von Bukowiec (Buchwald) im Hirschberger Tal findet vom 1. bis 6. Mai täglich von 12 bis 18 Uhr ein Markt mit Kunsthandwerk und regionalen Produkten statt. Am 1. Mai werden zudem zwei Ausstellungen im Schloss von Buchwald eröffnet. Zu sehen sind dort Malereien von Dariusz Tworka sowie das Riesengebirge in alten Karten, Gravuren und Lithografien. Ein weiterer Höhepunkt ist das Konzert der international zusammengesetzten Gruppe „Sisters in Jazz“, das am Abend des 1. Mai in der Kunstscheune von Buchwald veranstaltet wird. Besucher können zudem ab Anfang Mai eine neue Ausstellung unter dem Titel „Geheimnisvoller Wald“ erleben, die in der ehemaligen Brauerei im Vorwerk des Schlosses eröffnet wird. Sie widmet sich der Flora und Fauna der Region sowie der Geschichte der Jagd.

Im nahegelegenen Cieplice Śląskie-Zdrój (Bad Warmbrunn) beginnen bereits am 24. April die ersten Veranstaltungen der 45. Wiosna Cieplicka, des Bad Warmbrunner Frühlings. Bis 2. Mai lädt dort das Kurtheater zum Internationalen Festival für Theater- und Kulturavantgarde Pestka ein. Besucher können täglich neue Produktionen aus Polen, Deutschland und der Schweiz sehen. Ebenfalls im Kurtheater findet vom 1. bis 4. Mai das 27. Festival der Wiener Musik statt. Musikliebhaber erwarten verschiedene Veranstaltungen vom Kammermusikabend bis zum Symphonischen Konzert. Gespielt werden sowohl Werke von Mozart, Beethoven oder Brahms, als auch leichtere Operettenklänge und Stücke weniger bekannter Wiener Komponisten wie Carl Millöcker oder Rudolf Sieczyński. Zum 227. Jahrestag der Polnischen Verfassung vom 3. Mai stehen polnische Filmkomponisten wie Wojciech Kilar oder Michał Lorenc auf dem Programm.

Am 5. Mai gastiert die bekannte Punkrockband Strachy na Lachy in der Konzertmuschel im Kurpark. Bis zum 27. Mai sind dort sowie auf öffentlichen Plätzen zahlreiche andere Veranstaltungen im Rahmen des Bad Warmbrunner Frühlings geplant. Zu den Highlights gehören die Enthüllung der restaurierten Statue der polnischen Königin Marie de la Grange d‘Arquien auf dem plac Piastowski im Kurpark am 12. Mai mit großem Happening sowie das dritte internationale Festival für Tanzchoreographie „Silesian Dance Festival“ am 19. und 20. Mai in der Konzertmuschel.

Infos zur Region unter www.talderschloesser.de 

 

 

FB


Twiter


Youtube