Hauptmenü
Anzeige

Reksio, der Held des gleichnamigen Zeichentrickfilms des Animationsstudios „Studio Filmów Rysunkowych“ aus Bielitz-Biala, feierte am internationalen Kindertag seinen 50. Geburtstag.

„Kein anderer Hund in Polen lebte und unterhielt die Kinder so lang wie Reksio - und er tut es immer noch“ sagte Halina Filek-Marszałek, die Witwe von Lechosław Marszałek, des Urhebers des Kulthundes, die bei der Serie unter anderem als Regisseurin und Drehbuchautorin mitwirkte.

Sein Geburtstag versammelte auf dem kleinen Marktplatz in der Innenstadt, eine Menge Kinder aus Kindergärten der ganzen Stadt. Die Kleinen kennen und mögen den sympathischen Hund sehr. „Er ist einfach toll“, sagte die kleine Malwina. Laut der Kindergärtnerin Agata Studencka „ist es ein Zeichentrickfilm für Kleine und Große. Reksio lehrt die Kinder angemessenes Verhalten, Verantwortung, Respekt zu anderen und Freundschaft. Es sind allein positive Eigenschaften, die wir den Kindern weitergeben sollten.“

Die Gelegenheit zum Feiern bot der internationale Kindertag. „An diesem Tag möchte ich den Kindern wünschen, sich um ihre Tiere zu kümmern und auf ihr Leid aufmerksam machen. Sorgt euch gut um sie“, appellierte Halina Filek-Marszałek. Die animierten Kurzfilme mit den Abenteuern von Reksio wurden in Bielitz-Biala im Animationsstudio „Studio Filmów Rysunkowych“ zwischen 1967 und 1988 erschaffen. Zusammenfassend wurden 60 Folgen realisiert. Die Gestalt des Hundes schuf der Regisseur und Drehbuchautor Lechosław Marszałek, der 1991 verstarb. „Mein Mann wirkte an den Animationskurzfilmen Bolek i Lolek mit, doch als man anfing ihre Abenteuer in den Wilden Westen zu verlagern, hat er sich aus dem Projekt zurückgezogen. Er wollte keine Filme schaffen, in denen Kinder mit Waffen spielten. Später hatte er die Idee für ein Drehbuch mit Reksio“, sagte Filek-Marszałek.

Vorbild des Serienhelden war der Foxterrier von Lechosław Marszałek. „Es war seine Hündin Trola. Mein Mann schrieb das erste Drehbuch, doch damals konnte keiner ahnen, dass es eine längere Serie werden wüde. Die Figur von Reksio gefiel jedoch so vielen, dass die Animation viele Preise gewann“, fügte Filek-Marszałek hinzu. Der Hund kommt aus Bielitz-Biala und ist in der Stadt so populär, dass er ein eigenes Denkmal bekam. Unter seinem Namen veranstaltet man auch Skiwettkämpfe für Kinder auf dem Seniorberg in Bielitz-Biala und im Skigebiet Białka Tatrzańska. „Ich freue mich, dass Reksio Kinder zum Sporttreiben ermutigt. In dem Skiwettkampf nahmen über 700 Kinder teil. Mit der Unterstützung des Magistrats von Bielitz wird es vielleicht gelingen Schwimmwettkämpfe zu veranstalten um auch diese Fertigkeit zu fördern“, so Halina Filek-Marszałek.

Quelle: polsatnews.pl
Foto: Plushy (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0-3.0-2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons

FB


Twiter


Youtube