Hauptmenü
Anzeige

Der polnische Regisseur und Preisträger zahlreicher Filmauszeichnungen Roman Polanski wird am 24. Februar die nationale Filmpreisverleihung in Frankreich im Théâtre du Châtele in Paris leiten.

Roman Polanski wurde mehrmals mit einem der wichtigsten Filmpreise der Welt ausgezeichnet – dem César, der jedes Jahr von der Académie des Arts et Techniques du Cinema verliehen wird. Die erste Statuette bekam er 1980 für „Tess“, dann 2003 für „Den Pianisten“, 2011 für „Den Ghostwriter“ und 2014 für „Venus im Pelz“. Die Gala zu moderieren ist eine weitere Auszeichnung – bis jetzt hatten nur acht Filmemacher eine solche Ehre. Polanski wird traditionell eine Rede während der Eröffnungszeremonie halten.

Der Direktor der Académie des Arts et Techniques du Cinema Alain Terzain schrieb in der offiziellen Bekanntmachung:

„Ein Künstler, Filmemacher, Produzent, Szenograph, Schauspieler und Regisseur – es gibt so viele Worte mit denen man Roman Polanski beschreiben könnte, aber nur eines kann unsere Bewunderung und Begeisterung ausdrücken: Dankeschön. Dankeschön, Herr Vorsitzende!“

 

 

Quelle: wprost.pl

FB


Twiter


Youtube