1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Teilweise bewölkt

-1°C

Warszawa

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 14.48 km/h

  • 12 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 0°C -2°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -1°C

Bewölkt

1°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 25.75 km/h

  • 12 Dez 2018

    Rain And Snow 1°C -4°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -4°C

Bewölkt

2°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 19.31 km/h

  • 12 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 2°C 0°C

  • 13 Dez 2018

    Schneeschauer 0°C -1°C

Bewölkt

1°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 14.48 km/h

  • 12 Dez 2018

    Bewölkt 1°C -3°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -3°C

Bewölkt

0°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 22.53 km/h

  • 12 Dez 2018

    Schneefall 0°C -4°C

  • 13 Dez 2018

    Bewölkt 0°C -4°C

Überwiegend bewölkt

1°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 12.87 km/h

  • 12 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 3°C 0°C

  • 13 Dez 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

überwiegend Klar

-2°C

Lublin

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 9.66 km/h

  • 12 Dez 2018

    Schneefall 0°C -3°C

  • 13 Dez 2018

    Schneefall 0°C -1°C

Zu Besuch in polnischen Venedig

Pałuki - eine Region Tausender Seen, alter Geschichten und Geheimnissen.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Hauptmenü
Anzeige

Tomasz Wasilewski, Regisseur von "United States Of Love" bei den Berlinalen
Tomasz Wasilewski, Regisseur von "United States Of Love" bei den Berlinalen

Die Nominierungen zum diesjährigen Europäischen Filmpreis wurden in Sevilla auf dem European Film Festival bekannt gegeben. Als Favorit gilt Maren Ades Film „Toni Erdmann “, der gleich fünf Mal nominiert wurde. Doch auch polnische Filme sind nicht ganz chancenlos.

Die Preise werden bereits am 10. Dezember in Breslau verliehen, die Preisträger werden von den Mitgliedern der Europäischen Filmakademie (EFA) in einer Abstimmung gewählt.

Die diesjährigen Favoriten

Die meisten Nominierungen bekam – fünf insgesamt - „Toni Erdmann“ in der Maren Ade Regie geführt hat. Die Tragikomödie war der erste deutsche Film in dem Hauptwettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seit acht Jahren und wird sich mit dem brillanten und ergreifenden „Ich, Daniel Blake.“ Ken Loachs – den diesjährigen Gewinner der Goldenen Palme - messen. Ades Film bekam fünf Nominierungen - für die Beste Regie, das Beste Drehbuch, die Beste Darstellerin für Sandra Hüllerund und den Besten Darsteller für Peter Schimonischek.

Ade, die sich durch das Leben des US – amerikanischen Komikers Andy Kaufmann (vor allem durch seinen typischen Humor) inspirieren lässt, hat eine dreistündige Erzählung über den Versuch einer schwierigen Vater-Tochter Beziehung, die Versucht wird wieder aufgebaut zu werden geschaffen. Ihre Komödie wird auch als einer der Favoriten für den diesjährigen Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film gehandelt.

Das letzte Werk des zweifachen Preisträgers der Goldenen Palme Ken Leoachs „Ich, Daniel Blake“ ist für die Beste Regie, das Beste Drehbuch und den Besten Darsteller – für Dave Jones den Hauptdarsteller, nominiert.

 

Polnische Akzente

Der Film „United States of Love“ (pol. Zjednoczone stany miłości ) von Tomasz Wasilewski wurde in der Kategorie bestes Drehbuch nominiert. Der Film brachte dem Regisseur einen Silbernen Bären bei den Berlinalen 2016 für das Beste Drehbuch und mehre Preise auf dem Polnischen Filmfestival in Gdingen (poln. Gdynia).

Piotr Stasiks „21xNowy Jork“ wurde wiederum für den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Dokumentarfilm nominiert. Messen muss sich das Werk mit „Fuocoammare.Seefeuer.“ des italienischen Filmregisseurs Gianfranco Rosi, dem Preisträger des diesjähriges Goldenen Bären der Berlinale.

Zur Preisverleihung in Breslau kommen auch solche Stars wie Isabelle Huppert oder Hugh Grant. Beide wurden in der Kategorie Bester Darsteller nominiert.

Die Filmgala und die Preisverleihung wird von dem polnischen Comedian und Schauspieler Maciej Stuhr moderiert und von mehreren europäischen Sendern gesendet.

 

Die Liste der Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2016

Bester Europäischer Film 2016

Elle – Regie: Paul Verhoeven

Ich, Daniel Blake (I, Daniel Blake) – Regie: Ken Loach

Julieta –  Pedro Almodóvar

Raum (Room) – Lenny Abrahamson

Toni Erdmann –  Maren Ade

 

Beste europäische Komödie 2016

Ein Mann namens Ove (En man som heter Ove) – Hannes Holm

Er ist wieder da – Regie: David Wnendt

Unterwegs mit Jacqueline (La Vache) – Mohamed Hamidi

 

Bestes Drehbuch 2016

Maren Ade – Toni Erdmann

Emma Donoghue – Raum (Room)

Paul Laverty – Ich, Daniel Blake (I, Daniel Blake)

Cristian Mungiu – Bacalaureat

Tomasz Wasilewski –  United states of love (Zjednoczone stany miłości )

 

Beste Regie 2016

Maren Ade – Toni Erdmann

Pedro Almodóvar – Julieta

Ken Loach – Ich, Daniel Blake (I, Daniel Blake)

Cristian Mungiu – Bacalaureat

Paul Verhoeven – Elle

 

Beste Darstellerin 2016

Valeria Bruni Tedeschi – Die Überglücklichen (La Pazza Gioia)

Trine Dyrholm – Die Kommune (Kollektivet)

Sandra Hüller – Toni Erdmann

Isabelle Huppert – Elle

Emma Suárez und Adriana Ugarte – Julieta

 

Bester Darsteller 2016

Javier Cámara – Freunde fürs Leben (Truman)

Hugh Grant – Florence Foster Jenkins

Dave Johns – Ich, Daniel Blake (I, Daniel Blake)

Burghart Klaußner – Der Staat gegen Fritz Bauer

Rolf Lassgård – Ein Mann namens Ove (En man som heter Ove)

Peter Simonischek – Toni Erdmann

 

Europäische Animation 2016

Claus Barras - Mein Leben als Zucchini (Ma vie de Courgette)

Alberto Vázquez - Pisconautas (Psiconautas, los niños olvidados)

Michael Dudok de Wit - Die rote Schildkröte (La Tortue rouge) 

 

 

Foto: Paul Katzenberger (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

FB


Twiter


Youtube