Hauptmenü
Anzeige

Junge Menschen auf dem Weltjugendtag in Krakau 2016
Junge Menschen auf dem Weltjugendtag in Krakau 2016

Krakau, Warschau und Paris – User aus diesen Städten waren die aktivsten in den sozialen Netzwerken während des Weltjugendtages in Krakau. Kommentare zum Event wurden vor allem auf Polnisch, Spanisch und Englisch verfasst.

Interessanterweise wurden Posts, Tweets usw. in polnischer Sprache auch von Personen, die in Frankreich, Deutschland und Großbritannien zu diesem Zeitpunkt waren verfasst – berichtet der Nachrichtensender Polsat News.

Wenn es um Polen geht, wurden die meisten Beiträge im Süden des Landes, der Hauptstadt sowie in Posen, Lodz und der Dreistadt verfasst.

Während des WJT´s wurden im Schnitt 30.000 Beiträge täglich auf Twitter gepostet. Eine Woche vor dem Treffen mit dem Papst waren es vier Mal weniger. Insgesamt wurden zu diesem Thema auf Twitter im Juli 300.000 Posts veröffentlicht.

Auch über Polen und Krakau selbst wurde reichlich getwittert. Im Juli waren es wöchentlich zwischen 200.000 und 250.000 Tweets. Die Gesamtzahl erreicht 1,5 Mio. Beiträge auf Twitter.

Auf Facebook wurde neben der Zahl der Einträge auch die Popularität zwischen den Usern unter die Lupe genommen.  Die meisten Likes und Teilungen hatte der Post zum Erscheinen des Papstes im Fenster auf der Franciszkanska Straße 3. Am meisten wurden wiederum die Eröffnungsmesse, die Ankunft des Papstes in Krakau und seine Treffen mit den Pilgern, sowie der Kreuzweg, die Wache und die Danksagung sowie die Einladung zum nächsten Weltjugendtag im Internet kommentiert.

Die Analyse der Beiträge zum WJT wurde von IBM durchgeführt.

 

Quelle: Polsat News
Foto: Silar (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

FB


Twiter


Youtube