Hauptmenü
Anzeige

Es gibt so viele Food-Festivals in Polen. Man könnte sich die Frage stellen, ob ihre Anzahl sogar die Film- und Musikfestivals überschreitet…

Fast jede Stadt feiert einen Gemüse- oder Obsttag. Doch mit der Quantität kommt selten die Qualität, deshalb haben wir die besten Food-Festivals herausgefischt, die noch in diesem Sommer stattfinden werden.

Najedzeni Fest, Krakau (15-16 Oktober)

 

Das Krakauer-Picknick findet von Juli bis September immer samstags im Bednarski-Park und sonntags im Krakowski Park statt.

Die Initiative „Najedzeni” verbindet eine Kochmesse, Kochwerkstätte, Kostproben, Film- und Kochvorführungen und Ausflüge. Im Rahmen des Projekts finden außerdem ein paar Meetings statt. Diesmal haben sich die Organisatorinnen noch etwas Besonderes ausgedacht – Picknicks, während den man einfach abschalten, gut Essen und mit Freunden Zeit verbringen kann.

Das Festival präsentiert vor allem Spezialitäten aus Kleinpolen. Trotzdem sollte man mit Abwechslungen rechnen – mal der in Tatra hergestellte Hartkäse Oscypek, mal Zitrusfrüchte aus Sizilien oder Avocado aus Tunesien. Die Geschmackspalette soll sehr breit werden.

Festiwal Smaku Gruczno, Gruczno (21-22 August)

Geschmacksfestival Gruczno

 

Dieses kleine Dorf in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern wird ein Mal im Jahr zur Hauptstadt der Geschmäcker. Das Festival gilt als Fest der Handwerker-Produzenten und als Fest von gutem Essen. Hunderte Aussteller aus ganz Polen präsentieren hier ihre Spezialitäten. Es gibt nicht zwei Mal dieselben Würste oder Käsesorten – jedes Produkt hat seine einmalige Geschichte und Produktionstechnologie. Es finden außerdem viele Wettbewerbe statt, u.a. der Likör- und Destilatwettbewerb, Geschmack des Jahres und Kochduelle namhafter Köcher. Wir raten ihnen sich eine Unterkunft zu suchen und dem Fest zwei Tage teilzunehmen.

Festiwal Pasztetników, Ostrzeszów (11 September)

Pastätenhersteller-Festival in Schildberg

Schildberg in Großpolen verwandelt sich jedes Jahr zum Gänsefleisch- und Pasteten Zentrum. Die Stadt ist seit Jahren durch diese Spezialitäten bekannt. Im Zentrum finden wir zahlreiche Kramläden mit lokalen Leckereien. An dem Festival nehmen hauptsächlich Bauern teil, die ihre köstlichen Würste, Pasteten, Honigprodukte und Brot präsentieren. Alkoholliebhaber finden bestimmt auch etwas Interessantes für sich – es warten hunderte Liköre und Weine ausgestellt. Im Rahmen des Festivals finden außerdem drei Wettbewerbe statt. Zusammen mit namhaften Köchen werden wir uns auf die Suche nach der besten Pastete, dem besten Gericht aus Gänsefleisch und dem besten regionalen Likör begeben – und das hat die Stadt vor allem Witold Wróbel zu verdanken, einer Legende aus Schildberg, der hunderte junge Köcher seit Jahren inspiriert.

Europejski Festiwal Smaku, Lublin (3-11 September)

Europäischer Geschmacks-Festival

Das Festival in Lublin ist eines der interessantesten multikulturellen Events in Polen, wo sich Kunst, Musik und Essen zusammenfinden. Dieses Jahr wird das Fest Armenien gewidmet. In der Altstadt wird unter den ausgestellten Dingen das Schweinefleisch aus Lublin die Hauptrolle spielen. Die Teilnehmer können sich aber mit ökologisch hergestellten Würsten, zahlreichen Käsesorten und frischem Brot verwöhnen lassen. Die immer mehr in Polen populär werdenden Foodtrucks werden dort auch nicht fehlen. Da Lublin als Hauptstadt des polnischen Likörs bezeichnet wird, findet hier das Likör-Turnier statt. Zu den Hauptgästen gehören hier der polnische Star Andrea Camastra, Chef des angesehenen Restaurants Senses, Boris Marcell aus Kolumbien und Përparim Babalija aus Kosovo. 

 

Quelle: Newsweek
Fotos: Facebook

FB


Twiter


Youtube