1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
überwiegend Klar

22°C

Warszawa

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 17°C

Teilweise bewölkt

22°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 27°C 17°C

  • 17 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 16°C

Teilweise bewölkt

22°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 48%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

überwiegend Klar

19°C

Kraków

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 77%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 15°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 15°C

Klar

20°C

Opole

Klar

Feuchtigkeit: 58%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 15°C

  • 17 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 27°C 15°C

überwiegend Klar

19°C

Gdansk

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 24°C 13°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 14°C

überwiegend Klar

18°C

Lublin

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 24°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 14°C

Neue Verjährungsfristen in Polen

Bisher waren sehr lange Verjährungsfristen ein enormes Problem in Polen. Die regelmäßige Verjährungsfrist betrug 10 Jahre. Dies führte dazu, dass in diesem Zeitraum keine Rechtssicherheit und kein Rechtsfrieden geboten waren. Während dieser Frist konnte man jeder Zeit seine Ansprüche geltend machen. Um gegen dieses Problem vorzugehen wurde ab dem 9. Juli 2018 die regelmäßige Verjährungsfrist verkürzt. Der Gesetzgeber entschloss sich aber auch, manche andere Verjährungsfristen zu verlängern und auch andere Änderungen vorzunehmen. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 16. August 2018
Hauptmenü

In der neuesten Digitalausgabe wenden wir uns Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Tourismus zu.

Mit einem Investitionsprojekt im Wert von 1,1 Mrd. Euro ist die Fabrik von LG Chem die teuerste Investition, die nach 1989 auf polnischem Boden getätigt wurde. Wer setzt noch sein Geld auf Polen neben LG und VW? Die Antwort auf der Seite 4.

Polen exportiert immer mehr Richtung Deutschland. Auch die Einfuhren nehmen zu. Mehr über die Deutsch-polnische Import-Export-Liebe ab der Seite 6.

Löhne in Polen steigen weiter, aber die Lohnkluft zwischen Deutschland und Polen bleibt weiterhin groß. Wann könnten die polnischen Löhne mit den deutschen gleichziehen? Ist es überhaupt möglich? Die Analyse diesbezüglich auf der Seite 13.

Rechtsanwalt Aleksander Giehsmann bringt auch in der elften Ausgabe rechtliche Angelegenheiten, die mit den Arbeitsvertrag in Polen in Zusammenhang stehen, in seinem Ratgeber näher.

Breite Wellen schlägt derzeit der Handelsverbot am Sonntag. Was denken die Bürger darüber? Wir schildern die Meinungen der Gesellschaft (S. 28).

Ein Thema, das wie ein Bumerang zurückkommt - Winterzeitabschaffung. Alles deutet darauf hin, dass man eine parteiübergreifende Lösung gefunden hat. Mehr diesbezüglich auf der Seite 29.

In Sachen Kultur und Tourismus, haben wir diesmal einige Tipps bezüglich der Weihnachtsmärkte und Skiorte in Polen vorbereitet (S. 45).

Ein Kochrezept durfte auch nicht fehlen. Diesmal zeigen wir, wie man eine Gurkensuppe perfekt zubereiten kann.

 

Die Digitalausgabe ist wie immer kostenlos, online lesbar und als PDF zum Runterladen.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Ihr PolenJournal.de-Redaktionsteam

 

Hier geht es weiter zur Digitalausgabe ->

 

FB


Twiter


Youtube