1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

22°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 67%

Wind: 0.00 km/h

  • 17 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 23°C 16°C

  • 18 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 30°C 17°C

Teilweise bewölkt

25°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 43%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 26°C 16°C

  • 18 Aug 2017

    vereinzelte Gewitter 31°C 17°C

Überwiegend bewölkt

22°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 62%

Wind: 11.27 km/h

  • 17 Aug 2017

    Bewölkt 23°C 13°C

  • 18 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 28°C 17°C

Überwiegend bewölkt

24°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 63%

Wind: 6.44 km/h

  • 17 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 25°C 17°C

  • 18 Aug 2017

    Teilweise bewölkt 29°C 15°C

Überwiegend bewölkt

22°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 69%

Wind: 0.00 km/h

  • 17 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 23°C 16°C

  • 18 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 31°C 17°C

Teilweise bewölkt

22°C

Gdansk

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 70%

Wind: 11.27 km/h

  • 17 Aug 2017

    Rain 22°C 13°C

  • 18 Aug 2017

    vereinzelte Gewitter 26°C 15°C

Überwiegend sonnig

29°C

Lublin

Überwiegend sonnig

Feuchtigkeit: 35%

Wind: 11.27 km/h

  • 17 Aug 2017

    Überwiegend sonnig 29°C 12°C

  • 18 Aug 2017

    Teilweise bewölkt 30°C 14°C

Schuldner in Polen: Zahlungsbefehl – der schnellere Weg zum Vollstreckungsverfahren

Wenn ein Schuldner hartnäckig die Zahlung verweigert bleibt meistens nur noch die gerichtliche Geltendmachung der ausstehenden Forderung. Unten finden sie die Antwort auf die Frage, wie verklage ich meinen Schuldner in Polen um die Kosten des Verfahrens so niedrig wie möglich zu halten und sogleich die gerichtliche Entscheidung so schnell es nur geht zu erlangen.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 17. August 2017
Hauptmenü

Die Ratingagentur Fitch hat eine neue Prognose zur Wachstumsdynamik abgegeben. 2017 soll das Wachstum an der Weichsel 3,3% anstatt der zuvor angenommenen 3% erreichen. 

Das Wachstum soll laut der Agenturanalytiker vor allem durch einen massiven Konsumanstieg zusammen mit aufstrebenden Investitionen ansteigen. Die Einnahmen der Privathaushalte werden durch die gute Lage am Arbeitsmarkt sowie durch höhere Transferzahlungen aus dem Kindergeld (poln. Rodzina 500+) begünstigt. Zusätzlich wird die schnellere Ausschöpfung der EU-Fördergelder sowohl die privaten und öffentlichen Investitionen fördern - hieß es in der Aussendung. 

Als Risikofaktoren wurden die Nachfrage aus dem Ausland und steigende Unberechenbarkeit der Wirtschaftspolitik genannt. Unter Berücksichtigung der Offenheit der polnischen Wirtschaft, stellt das Hauptrisiko die Nachfrage aus dem Ausland dar, die hinter den Erwartungen bleiben könnte. Die steigende Unberechenbarkeit der Wirtschaftspolitik seit dem Machtwechsel von 2015 könnte Einfluss auf das Businessumfeld nehmen und ist ein weiterer Risikofaktor - so Fitch.  

Schätzungen zufolge, soll die Inflationsrate in Polen Ende 2017 1,8% erreichen. 2,3% sollen es wiederum 2018 und 2019 sein. Bis zum Ende des Jahres werden die Zinssätze unverändert auf 1,5% bleiben - so die Agentur, die auch von der Anhebung der Sätze in den kommenden Jahren ausgeht. 

Experten von Fitch prognostizieren, dass sich der Devisenkurs der polnischen Währung gegenüber dem Euro, zwischen 2017 und 2019 immer am Ende des Jahres bei 3,80 stabilisieren wird. 

 

Quelle: Fitch

FB


Twiter


Youtube