1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

20°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 77%

Wind: 17.70 km/h

  • 28 Jun 2017

    Gewitter 28°C 14°C

  • 29 Jun 2017

    Gewitter 31°C 21°C

Teilweise bewölkt

25°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 64%

Wind: 11.27 km/h

  • 28 Jun 2017

    Gewitter 32°C 15°C

  • 29 Jun 2017

    Rain 26°C 17°C

Bewölkt

21°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 22.53 km/h

  • 28 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 27°C 14°C

  • 29 Jun 2017

    vereinzelte Gewitter 25°C 18°C

Teilweise bewölkt

29°C

Kraków

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 17.70 km/h

  • 28 Jun 2017

    vereinzelte Gewitter 32°C 15°C

  • 29 Jun 2017

    vereinzelte Gewitter 30°C 19°C

Teilweise bewölkt

28°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 22.53 km/h

  • 28 Jun 2017

    vereinzelte Schauer 30°C 16°C

  • 29 Jun 2017

    vereinzelte Gewitter 27°C 18°C

Überwiegend sonnig

18°C

Gdansk

Überwiegend sonnig

Feuchtigkeit: 69%

Wind: 22.53 km/h

  • 28 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 21°C 10°C

  • 29 Jun 2017

    Gewitter 26°C 16°C

Bewölkt

28°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 48%

Wind: 22.53 km/h

  • 28 Jun 2017

    Gewitter 29°C 14°C

  • 29 Jun 2017

    Gewitter 33°C 20°C

Naturwunder in Polen

Polen ist zwar nicht so unbekannt, wie es vor einigen Jahren der Fall war, dennoch wenn man die größten Städte außer Acht lässt, ist es immer noch für viele ein unentdecktes Terrain. Das Land ist reich an Überraschungen und pittoresken Orten, die von der Natur geschaffen wurden. Einige der schönsten haben wir hier zusammengestellt.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 28. Juni 2017
Hauptmenü

Foto: Konrad Adenauer Stiftung - Marie-Lisa Noltenius (http://www.flickr.com/photos/kasonline/7886352756/) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons
Foto: Konrad Adenauer Stiftung - Marie-Lisa Noltenius (http://www.flickr.com/photos/kasonline/7886352756/) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Der Vater der Deutschen Einheit und einer der Architekten von Maastricht starb heute Morgen (16. Juni) zu Hause in Ludwigshafen. Der ehemalige Bundeskanzler wurde 87 Jahre alt. Über seinen Tod benachrichtigte sein Anwalt.

Helmut Kohls Verdienste liegen nicht nur an der Seite der Deutschen Einheit, aber auch der Einheit Europas. Der am längsten amtierende Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1982-1998) befürwortete die Wirtschafts- und Währungsunion.

Der CSU-Politiker prägte auch die deutsch-polnischen Verhältnisse nach dem Zweiten Weltkrieg. Sein Händedruck mit dem damaligen Ministerpräsidenten Polens Tedeusz Mazowiecki von 1989 ging in die Geschichte ein als ein Symbol der deutsch-polnischen Versöhnung. Ein Jahr später kam es zur Bestätigung der Staatsgrenze entlang der Oder und Neiße.

In letzten Jahren seines Lebens verschwand Kohl aufgrund seiner Gesundheit aus der öffentlichen Szene.

 

 

FB


Twiter


Youtube